Neuigkeiten

Henze-Preis für Robin Hoffmann

10/09/2019
Foto: Bodo Black

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe verleiht in einem Turnus von sechs Jahren eine Auszeichnung für herausragende kompositorische Leistungen von Schaffenden aus oder in Westfalen. Dieses Jahr ist die Wahl auf Robin Hoffmann gefallen, der mit seinen Werken das Hören nicht neu erfinden, sondern Gewohntes unterminieren will. Er nutzt hierfür Mittel wie Bodypercussion, elektronische Aufnahmen oder Pfeifen, aber genauso Ensembles mit herkömmlichen Instrumenten und Besetzungen.


Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass „[d]ie Originalität des kompositorischen Schaffens, das teilweise experimentelle Züge trägt, vielfach aber auch neue Wege für traditionelle Instrumente und Besetzungen beschreitet, [...] nicht selten von einer Leichtigkeit und einem ironisch-humorvollen Umgang mit Klängen geprägt [ist], die höchst ansprechend sind, ohne beliebig zu werden.“


Hoffmann, der in Frankfurt lebt und an verschiedenen Instituten Musiktheorie und Komposition lehrt, bekommt den Preis im Herbst nächsten Jahres offiziell in Gütersloh überreicht.


Weitere Informationen:
Beitrag bei SWR2



© 2016–

C. F. Peters Ltd & Co. KG

Talstraße 10

04103 Leipzig

Amtsgericht: Leipzig, HRA 17157    Umsatzsteuer-ID: DE112151846

powered by PRIAM © 2019
Cookie-Hinweis
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.